Myofacial Release/Fascientechniken 

 

In einer weiteren einjährigen Weiterbildung erlernte ich diese osteopathische Technik.

Manchmal erreicht man durch die herkömmlichen Techniken weniger gut die bindegewebigen Verhärtungen und Restriktionen unseres Körpers. Dies kann durch gezielte Tiefengewebe-Techniken gelöst werden.

Bei der Myofascial Release Technik arbeite ich mit genauen Manipulationen tief sitzender Bindegewebsrestriktionen. Es wird versucht, über das Fasziensystem ausgleichend auf den Gesamtorganismus einzuwirken und somit eine neue Balance und Vitalität zu erreichen.

Dreidimensional wird am Körper gearbeitet, um die Fasziensysteme gezielt und differenziert zu behandeln. Das Ziel ist eine verbesserte Beweglichkeit und Verschiebbarkeit des Bindegewebes. Gelenke werden entlastet, blockierte Gelenke lösen sich, stereotype Bewegungsmuster werden aufgelöst.

Restriktionen haben Auswirkungen auf andere Gewebe oder Organsysteme. Da unser Körpersystem ständig miteinander kommuniziert, haben umgekehrt auch Veränderungen in Organen eine Auswirkung auf das Bindegewebe.

Die Wechselwirkung zwischen Nervensystem (ZNS u. autonomen NS), hormonellen Drüsen/Endokrinum, Atmungskette/respiratorischen System, Verdauung/Digestionstrakt, Urogenital-System, kann durch Myofacial Release beeinflusst werden.

 

Osteopathie

Physiotherapie :: Osteopathie